___Everything will slip away...__
wenn das noch irgendjemand versteht..

Seine Anwesenheit lässt mich erstarren.
Etwas Verfluchtes trägt er mit sich.
 
Doch, was ist es?
 
Schon aus weiter Distanz erscheint er mir merkwürdig. 
Unter seinem glatt gestrichen Faltenanzug blitzelt etwas hervor.
Es leuchtet goldgelb in einem fast unerträglich hellen Sonnenschein.
 
arfuliarjkelmf
 
aisö,tglb jcvm, guhsk ysdgnraöeuifgjfknmdgar <curhgs afndgvv,hmzndbjfv,.an rfahd hdba<urih nfsbkgci.laeuhfö woaitegrohfvnu eraj ghvirashgnznreugv uithfawiopf jcrgeuh jrheg uijfnsvg
 
Das ist die Sprache, die ich mag >.<
 
 
 
Ich kann nicht mehr wütend werden, nur noch oberflächlich.
Nichts kann mich mehr aus der Ruhe bringen.
Es fühlt sich alles neblig an.
Ich kann nicht tun was ich will, es hält mich davon ab.
Zu jedem dummen Schwachsinn bin ich gezwungen zu lachen.
Aber nein, um Teufelswillen, das bin nicht ich, das ist nicht mein.
Dieser Körper, abstossend. 
Die Kreativität, sie wird völlig abgeblockt,
aber die einzige Hoffnung sah ich noch in ihr.
Völlig unfähig Entscheidungen zu treffen.
Leider. Wär ich nicht unfähig, wär's schon längst entschieden ..
 
 
Was denn jetzt noch?
Ja oder nein.
 
 
Meinungsverschiedenheiten in meinem das(ich).
Ach genau. Es herrsche die Demokratie.
Eine Abstimmung, nach Stimmenmehrheit.
Im das.
Welche Partei wird die Führung ergreifen?
Des Iches Job ist es dann die Befehle auszuführen.
 
Verwirrend, ich weiss.
Aber zu meinem Glück, versteh ich wieder was es zu bedeuten hat. 
7.3.07 19:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Celtic-Fantasy

Site
Home
Archiv
About
Contact
Gästebuch

Others
Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite

Gratis bloggen bei
myblog.de