___Everything will slip away...__
Es schlummert überall
vielleicht sogar hinter dieser Ecke
etwas hat es das mir gehört
mit diesem Besitz ist es unausdenkbar
es hat die schamlose Macht jedes Quäntchen zu dirigieren 
3.3.07 21:35


sonne, mond und sterne

Eigentlich sollte ich schlafen.
In den letzten Nächten ist viel zu viel, dringend benötigter Schlaf, verloren gegangen. 
ich will schlafen aber zugleich auch nicht.
Ewige Widersprüche,
sagte die Mücke zum Elefanten und verschwand.
 
------------------------------------------------------------------------------------- 
 
Hinaus, in die klaffende Finsternis der herrlichen Nacht.
Immer mehr und mehr macht sie sich breit. 
Sie ist wunderschön.
Aber ich darf nicht.
Nicht alleine.
Und überhaupt.
 
Ein Wunsch. oder auch nicht. 
3.3.07 01:20


Spionage da und dort..

Sie sagen es sei gut und genug.

Ich finde aber es ist miserabel und viel zu wenig.

 

Fantastisch nennen sie es.

Meine Augen sehen es nur verkrümmt an.

Viel zu falsch wahrnehmend.

Schrecklich sieht es aus,

überall Wortlücken.

 

So kann man niemals zufrieden werden.

2.3.07 12:11


*~~*~~*~~*~~*

burn out.

nothing more.

ahhhh, f*** me.

hurt me

hurt me

hurt me

now

 

please

you're my last hope

so please, do this for me 

27.2.07 23:15


viel zu selten..

Überall Wasser.

Sinnes geschwächt.

Die Gedanken.

Wie ein Nebelmeer

in dem man badet.

 

Jetzt.

Ein Wasserpistolenstrahl schiesst direkt auf mein Auge zu

und trifft.

Eine Errungenschaft für den Schützen.

Eine Erleichterung für mich.

 

Der Druck im Kopf schwindet.

Die Schmerzen machen sich breit.

Eine Ablenkung

schöner könnte sie nicht sein.

 

Keine zusätzliche Bestrafung

wegen Ablenkung durch Bestrafung seiner selbst.

 

good job, guy! 

27.2.07 20:20


Abgeschliefen Muscheln vom rauschenden Meer

Nur der Titel blieb erhalten.

Ein ganzer Text, schön war er.

Ist weg.

 

Die Zeit schwindet,

es reicht nicht mehr

um noch einmal von vorne zu beginnen.

27.2.07 12:52


angst angst angst angst angst

Meine Angst lässt mich erfrieren.

Sie macht mir Angst.

Sie ist mir fremd.

Die eigene Angst.

Sie trügt.

Sie spielt sich vor mir auf.

und wird riesig.

Meine Angst macht mir Angst.

Teufel hilf mir.

Aber er hört mich nicht.

26.2.07 20:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Celtic-Fantasy

Site
Home
Archiv
About
Contact
Gästebuch

Others
Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite

Gratis bloggen bei
myblog.de